Gedankenverträumt

Wäre ich ein Vogel,
würde ich meine Augen schließen,
meine Flügel ausbreiten
und in den Himmel aufsteigen.
Ich würde fliegen
und versuchen
Deine Gedanken zu kriegen,
sie einzufangen,
bevor sie sich
in der dunklen Weite
des unendlichen Alls
für immer
verlieren.

9. Juli 1998 // © Antje Münch-Lieblang


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.