Unter meiner Haut

Du bist mir ganz tief
unter die Haut gegangen
und bist dort für immer geblieben.

Und so hast Du mich
mühelos eingefangen und
gezwungen, mich selbst zu lieben.

17. März 2022 // © Antje Münch-Lieblang


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.